Unsere Adaption des Klassikers „Pension Schöller“ nach der Idee von Wilhelm Jacoby präsentiert eine bunte Fülle schauspielerischer und musikalischer Leckerbissen: Die skurilen Ideen des ehemaligen Landwirts Joseph Hallberger führen die absonderlichsten Typen zusammen – eine Soiree in der Irrenanstalt nimmt ihren Lauf, das Chaos hält Einzug in die „heile Welt“ und die Musik der 60ger bringt das Pfarrhaus zum Brodeln. Der »Schwank der Schwänke« gehört seit seiner Uraufführung 1890 zu den komödiantischen Dauerbrennern. Carl Laufs und Wilhelm Jakoby – beide Präsidenten im Mainzer Carneval-Verein – »stellen mit ihrem Stück die Welt auf den Kopf und spielen lustvoll mit der Erkenntnis, dass die Grenze zwischen Normalität und Wahnsinn letztlich nur eine Frage der Perspektive ist«.

nach einer Vorlage von Dieter Fischer und Tobias Siebert
Frei nach der Posse „Pension Schöller“ von Carl Laufs und der Idee von Wilhelm Jacoby

 
 
 
 

Personen und Darsteller

Joseph Hallberger...................Herbert Bauch
Ehem. Landwirt, Rentier

Centa Hallberger....................Lina Bauer
Seine Schwester

Albert Hallberger...................Korbinian Bauch
Sein Neffe

Leo Reisinger.......................Manfred Bittl
Abenteurer

Cilli Groß-Glockner.................Gabriele Pfaller
Heimatautorin

Oberst von Schlag...................Michael Schneider
Oberst außer Dienst

Pauline Schaller....................Renate Ferstl
Pensionsbesitzerin, ehem. Operettensängerin

Elisabeth Schaller..................Christine Hajak
Ihre Tochter

Wilhelm Schaller....................Ferdinand Margraf
Ihr Neffe, angehender Schauspieler
Assistenz...........................Katharina Bach, Frank Schneider
Maske...............................Evi Hirschbeck, Anita Eder, Melanie Zangerle, Karin Wutzer
Bühne...............................Rainer, Helmut & Team
Technik.............................Thomas Kolb
Musik...............................Crazy Teddy Boys
Regie...............................Stephan Gabler